Erlaube dir, genug zu sein

Denkst du manchmal, dass du noch mehr geben, noch mehr machen musst, um anerkannt und geliebt zu werden? Kennst du dieses Gefühl, du wärst nicht genug? Nicht gut genug, um schwanger zu werden. Nicht gut genug als Mutter. Nicht gut genug als Partnerin, Freundin, Arbeitnehmerin, Unternehmerin usw. noch nicht einmal gut genug für dich selbst.

Ein paar Fragen…

In meinen Coachings stelle ich an dieser Stelle gerne die Frage: „Was macht das mit dir? Dieses Gefühl nie genug zu sein, egal was du tust?“

Und genau wie in meinen Coachings stelle ich jetzt hier die Frage: „Was macht das mit dir? Was macht es mit dir, dass du dich so oft nicht gut genug fühlst?“

Wie geht es dir jetzt gerade? Nimm deine Gefühle einfach einmal wahr. Alles darf da sein.

Und nun möchte ich dir noch eine Frage stellen: „Was wäre, wenn du das Wundervolle und Einzigartige in dir wahrnehmen und fühlen könntest? Was wäre, wenn du genug bist? Wie könnte dann dein Leben aussehen?“

Die Wahrheit ist: Du bist genug. Du bist immer genug. Du bist ein Wunder. Du bist einzigartig und wunderschön, genauso wie du bist. Lass dir nichts von anderen einreden, sondern glaube an dich. Du bist richtig so, genau wie du bist.

In dem Moment, in dem du das für dich verinnerlichst, geschieht ein Wunder in dir und du erkennst dass die ganzen „Nicht-genug-Gedanken und Gefühle“ eine Illusion sind.

Du bist ein Wunder

Du bist viel, viel mehr als diese Gedanken. Du bist mehr als das, was du fühlst. Du bist mehr, als du glaubst. Und du kannst mehr als du glaubst. Du bist ein Wunder.
Du hast es selbst in der Hand, wie du über ich denkst. Das Geniale an der Sache ist, das, wenn du 100% Verantwortung für dein Denken, Fühlen und Handeln übernimmst, hast du dein Leben zu 90% in der Hand. Die restlichen 10 Prozent sind das Leben selbst. Oder auch das Schicksal. Du kannst es auch Glück nennen.

Nutze deine 90% voll aus

Nutze diese kostbare Chance, dein Leben selbst zu gestalten. Meine ich jetzt damit, dass du auf einmal alles komplett anders machen sollst? Nein, natürlich nicht.

Gerade in den ersten Jahren als Mama, sind wir durch unser Kind, was uns sehr braucht, oft fremdbestimmt in unserer Alltagsgestaltung. Und dennoch kannst du selbstbestimmt mit der Situation umgehen. Du kannst abwägen, ob es notwendig ist, die Wünsche deines Kindes sofort zu erfüllen oder ob dein Kind vielleicht auch einmal kurz warten kann.

Als Mama ist es wichtig, dass wir auch nach unseren Bedürfnissen schauen. Es ist wichtig, dass es uns gut geht. Denn nur so können wir liebevoll und achtsam mit uns und unseren Kindern umgehen.

Gib dir selbst die Erlaubnis

Erlaube dir, dich selbst an die erste Stelle zu setzen. Erlaube dir, dich selbst anzuerkennen und wertzuschätzen, genauso, wie du bist. Gib dir selbst die Erlaubnis so sein zu dürfen, wie du bist. Schluss mit Verstellen, Schluss mit all den Masken. Erlaube dir, wirklich du zu sein in all deinen Facetten, mit all deinen Schattierungen. Die Welt wartet auf dich. Und zwar auf dich hinter all deinen Masken, hinter all deinen eigenen Konzepten, die dir nur vorgaukeln jemand anderer zu sein.

Zeige dich der Welt in deiner einzigartigen Schönheit

Erlaube dir deine Einzigartigkeit auf die Welt zu bringen. Erlaube dir selbst, das Leben wieder zu genießen. Erlaube dir wieder genießen zu dürfen. Du hast es dir verdient.

Alles Liebe für dich.
Deine Martina